Tony Crouton's Blog

Trust me, ich will mal Artz werden!

Archive for Februar 2010

Kann man einen Wurstbraten geniessen, ohne ihn zu erschiessen?

leave a comment »

Fragte mich der Mann vom Arbeitsamt und züngelte dabei genüsslich, mit seinem Zehnagel, am aufgeplatzten Leberzirrhosenkeks. So eine Unverschämtheit, erwiederte ich ihm und verlaß ihm seine Rechte: Sie haben kein Recht auf Unterhaltung durch 3 Gospelchöre mit Geigen. Ausserdem untersuchen wir ihren Harndrang in einer Anstalt, bei Anzeichen eines Leistenbruchs haben sie sich wahrscheinlich nur die Rippe geprellt. Abmarsch.

Advertisements

Written by tonycrouton

Februar 18, 2010 at 00:13

Veröffentlicht in Kaltes, klares Wasser

Hallo, sind sie alleine hier?

leave a comment »

Ja, erwachsene Menschen haben zu aberwitzigen Methaboliten keinen Zugang. Ist das so schwer zu verstehen? Du zwei, ja, erlaubt ich ein und zusammen: nein. Warum? 3 is a magic number oder nicht? Kochplatte an und Nudelholz auf den Kopf drauf, nicht den Knauf, die Rolle, dolle dolle. Platz! Für Neues.

Written by tonycrouton

Februar 18, 2010 at 00:02

Veröffentlicht in Kaltes, klares Wasser

Der blinde Pass des Reisenden

leave a comment »

Der Käse fragt den Lappen, ob er sei dabei, beim Pappen. Kleben, fragt er eben und muss neben Hoomer, March erblicken, die ihn auf die Reise schicken. Ob es dafür Scheggno nicht sei zu früh, wagt der Reisende sich zu erkunden, beim runden Bügeleisen. Das sei jetzt nicht zu Beweisen, meint das Eisen, sondern erfordere eine genaue Rekapitulation sei erst möglich nach dem Fall vom Tron und schon, hat er es vergessen. Wollt ich essen? Etwas Zucker, Knoblauchbutter, Kazenfutter Hünerauge.

Written by tonycrouton

Februar 17, 2010 at 11:25

Veröffentlicht in Kaltes, klares Wasser

Auf erlebnisorientiert folgt Kater

leave a comment »

Boahw, scheiße, wie siehst du aus?

Fragt mich der Scheißhaufen und stinkt so monströs, dass meine Sunglacces beschlagen.

Fick dich! Man!

Scheißhaufen haben doch keine Ahnung, es gibt nichts, aber nichts, was sie dazu befähigen könnte mit zureden. Fuck, warum sollte man sich überhaupt nur eine Sekunde mit einer stinkenden Masse abgeben, die in ihrem Leben nichts anderes gesehen hat, als Licht am Ende eines stinkenden Tunnels, Ratten, Müll, blubbernde Becken, Stellantriebe, Schleusentore bis ihr ihr scheiß Licht ausgeknipst wird? Keine Ahnung, in meinem Zustand ist es mit der Ahnung eh nicht weit, da kommt mir so eine fuck Scheiße gerade recht. Mehr Intellekt würde in mir doch nur subversive Reflexe zünden. Also lade ich sie ein, die Scheiße, sie darf in meiner Hemdtasche wohnen, ich hoffe, sie ist mir ein instruktiver Begleiter auf meiner Reise.

Written by tonycrouton

Februar 17, 2010 at 11:09

Veröffentlicht in Mittwoch, Schnee von heute