Tony Crouton's Blog

Trust me, ich will mal Artz werden!

Archive for November 2009

Waaaah, Frischfleisch!! | Warum wir die Piratenpartei verbieten müssen!

leave a comment »

Politik funktioniert mit Leittieren, dass wird uns klar wenn wir Obamas Geschichte anschauen. Politik wird niemals Basis-demokratisch funktionieren, da wir immer in rhetorische Fallen treten werden und Charisma vor Inhalt stellen.

Das Phänomen Piratenpartei ist bislang ohne einen solcher Idolköpfe, Meinungsmacher, (Führer), so das nun Deppen versuchen die Piratenpartei zu entern. Leider hört man denen, die am lautesten brüllen zu, und das Profil der Piratenpartei wird vom guten Volksbegehren zur Bullshit-Ideologie verseuchten Pressspanplatte. Als Konsequenz sollten wir die Piratenpartei verbieten. Getreu dem Motto: „Principiis obsta, sero medicina paratur“

Written by tonycrouton

November 30, 2009 at 14:47

Veröffentlicht in Kaltes, klares Wasser

Bald ist Weihnachten, noch 24 mal schlafen und alle haben sich lieb. | Weihnachtsterror

leave a comment »

Was geht ab, wenn man Samstag Nachmittag in der Stadt ständig von rasenden, hektisch, chronisch gestresst wirkenden Personen wie ein Flummi durch die überfüllten Straßen katapultiert wird? Yaaah, Weihnacht. Weihnachten stinkt zum Himmel, wie eine gratis Party von Microsoft im Regierungsviertel, wenn es um neue Betriebssysteme für die öffentliche Verwaltung geht. Das fest der Liebe! Liebe, und zwar jetzt sofort, auf knopfdruck, wie im Puff. Das fest der Liebe! Liebe, gemessen am materiellen Wert des verpflichtenden schenken und beschenkt werdens. Weihnachten stinkt zum Himmel, wie der Humor von Mario Barth.

Written by tonycrouton

November 30, 2009 at 11:58

Veröffentlicht in Kaltes, klares Wasser

In der Schweiz laufen die Uhren rückwärts. | Rechtspopulismus auf Schwizerdütsch

with one comment

SchweizIch mag die Langschaft der Schweiz. Ich habe viel Zeit in der Schweiz verbracht und gehe gerne dort hin. Ich würde so weit gehen und sagen, dass die Alpen mein zweites zu hause sind. Allerdings merkt man leider allzu oft, wie verbohrt und elitär es dort in einigen Köpfen zugeht. Es herrscht eine Angst, den Status quo zu verlieren, Vielfalt zuzulassen. Merken kann man das im kleinen, wie im großen. Als Beispiel taugt vielleicht ein Schweizer Verkehrspolizist, der sich weigerte eine Anzeige gegen einen Zürricher Bürger zu schreiben, der mein Fahrradreifen zerstach. Als Beispiel taugt auch die Tatsache, dass es scheissbraune Rechtspopulisten schaffen, eine Kampagne zur Diskriminierung von Minderheiten erfolgreich als Volksanliegen zu verkaufen. Menschen mit Scheiße zwischen Schädeldecke und Fußsohle, veranlassen Menschen ohne Moral und ethischen Anstand, ohne Geschichtsgedächtnis und soziale Kompetenz, ohne Toleranz und mit existenzieller Angst, sich wie Lemminge zu verhalten und Werte, die mit viel Blut und Schweiß bezahlt wurden das Klo herunterzuspülen.

Nur beschränkte Menschen, oder Menschen, die ihre Absichten verheimlichen, argumentieren mit Emotionen. Zum Glück lebe ich in Deutschland, da könnte sowas niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie passieren!1!!elf NIE!

Written by tonycrouton

November 30, 2009 at 10:54

Veröffentlicht in Kaltes, klares Wasser

Extreem! | Mann(43) von Killer-Milchschnitte(3) aufgefressen!

leave a comment »

Für einen Mann(43) aus Fressdorf kam am Donnerstag Abend jede Hilfe zu spät. Bei dem Versuch ein Lekerli für seinen Sohn(6) zu kaufen fraß ihn selbiges auf!

Written by tonycrouton

November 27, 2009 at 07:47

Veröffentlicht in Freitag

Elefant mit der Lizenz zum töten entdeckt | Potentiell letal

leave a comment »

Dieser Efefant hat es auf Raucher Abgesehen.

Written by tonycrouton

November 26, 2009 at 00:53

Veröffentlicht in Mittwoch, Schnee von heute

Sind meine Beine zu kurz? | Habe ich zu kurze Beine?

leave a comment »

Das lange Beine erstrebenswert sind, vermittelt uns in gekonnter Manier, der Tägliche Blick am Bahnhof auf die mit Unterwäsche bekleidete und in 4 Stücken zum mega Poster zusammengesetzte Dame. Doch wie steht es um meine, nein viel schlimmer noch, wie steht es um deine Beine? Sind sie zu kurz, zu lang? Naja, meine Beine sind perfekt! Aber deine?? Da bin ich mir nicht so sicher, denn jedenfalls scheint damit einiges nicht in Ordnung zu sein, zumindest subjektiv. Immerhin ist deine Frage ja eine geschlossene, also kannst du gefälligst mit einer klaren Antwort rechnen. Ja, oder nein. Schwarz, oder Weiss.

Hier kommt jetzt die Auflösung. Dazu musst du aber erst mal messen. Tu das… jetzt, ach, was gebe ich für sinnlose Anweisungen? NATÜRLICH hast du deine Beine schon vermessen. Bestimmt schon oft genug. Und mit jeder erdenklichen Methode. Trozdem möchtest du nochmal wissen, wie das richtig gemacht wird. Wo anfangen, wo aufhören. Okay, seis drum. So:

Stell dich aber nicht so beklopft hin wie LA chicka auf dem Foto. Das kannst du dann machen, wenn diene Beine wirklich zu kurz sind. Naja gemessen wird jedenfalls bis zum Boden. Dann noch deine Größe. Jetzt deine Größe für my und deine Beinlänge phi in die Formel einsetzen und fertig E ist dabei das Elastizitätsmodul deiner Beine. Bekommst du am besten raus, wenn du im Fitnessstudio 500 kg Beinpresse, oder wie der scheiß heißt, machst. Ist dein Ergebnis < 0 sind deine Beine zu klein.

\mathcal{L} = \frac{1}{2} \left[\mu \left(\frac{\partial \phi}{\partial t}\right)^2 - E \left(\frac{\partial \phi}{\partial x} \right)^2 \right]

Wenn du jetzt immer noch fragst: „Sind meine Beine zu kurz?“ oder „Wie lange sollen meine Beine Sein“, dann ist dir nicht mehr zu helfen. Kleiner Tipp noch: Gleichung Null setzen und du erhältst die optimale Beinlänge für deine Körpergröße und Gewicht. Ach ja, ich weiß, ich bin toll.

Written by tonycrouton

November 25, 2009 at 20:21

Veröffentlicht in Mittwoch

kauf gehebeltes Bierwurst Zertifikat, short (!) mit Gorgonzola upGerade über lang nach Buldow aufgenippelt! Zu 14,95€

leave a comment »

Dirty performance! Scheisse, ihr Idioten. Mann haut in die Kacke, das es spritzt!

Written by tonycrouton

November 25, 2009 at 00:41

Veröffentlicht in Dienstag